Was macht der Poet: Theodor Mommsen und Theodor Storm 1817–2017

Die von der Theodor-Storm-Gesellschaft produzierte Ausstellung »Was macht der Poet: Theodor Mommsen und Theodor Storm 1817–2017« beleuchtet die menschlich nicht einfache Beziehung der beiden ehemaligen Kommilitonen. Nach der gemeinsamen Kieler Zeit als Zimmer- und Dichtergenossen bleibt Storm Mommsen mit jener widerwilligen Liebe verbunden, die sein Gedicht »Die Stadt« beschreibt: »Der Jugend Zauber für und für / ruht lächelnd doch auf dir, auf dir«, während Mommsen über Storm noch im Mai 1884 mit milder Ironie urteilt: »Er ist wenig verändert, im Guten wie im Schlimmen, liebenswürdig und eitel zum beneiden«.

Ausstellung im Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

Öffnungszeiten: 29. November 2017 bis 10. Januar 2018: 10–18 Uhr

Eintritt: frei (Personalausweis erforderlich)

Begleitveranstaltungen:
Mo., 20.11., 19 Uhr, Landeshaus Kiel: »Poesie und Politik«. Ein Abend zum 200. Geburtstag von Theodor Mommsen & Theodor Storm

Wir danken unseren Förderern und Partnern: