Do. 10.4. Dr. Klaus Alberts (Kiel): »Düppel 1864. Schleswig-Holstein zwischen Dänemark und Preußen«. (Buchvorstellung in Zusammenarbeit mit dem Boyens Buchverlag)

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr; Eintritt frei

Klaus Alberts zeichnet den Weg nach, wie die Herzogtümer Schleswig und Holstein nach dem deutsch-dänischen Krieg von 1864 aus dem Verband des dänischen Gesamtstaates ausschieden, danach um ihre Unabhängigkeit rangen und dann ab 1867 in Preußen und somit ab 1871 im Deutschen Reich aufgingen. Ganz besonders geht es um die Folgen dieser Neuausrichtung, die den Blick mit einem Schlag von Kopenhagen nach Berlin wendet: Es entstehen die Kreise mit den Landräten an der Spitze, das Schulsystem ändert sich, die Architektur wird preußisch. Das Lebensgefühl wandelt sich von dänischer Biedermeierlichkeit hin zu preußischer Zweckorientierung und dann zum Bismarck-Patriotismus des Deutschen Reiches von 1871.

Do. 8.5. Prof. Dr. Karl Ernst Laage: »Theodor Storm im Dialog mit den Dänen und mit Dänemark«. (Vortrag aus Anlass des 150. Jahrestages der Schlacht auf den Düppeler Schanzen am 18. April 1864)

Prof. Dr. Karl Ernst Laage

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr; Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Karl Ernst Laage, Ehrenpräsident der Storm-Gesellschaft und Autor des Buches Theodor Storms öffentliches Wirken: Eine politische Biographie (2008), widmet sich anlässlich des 150. Jahrestages der Schlacht auf den Düppeler Schanzen Theodor Storms Verhältnis zu den Dänen und zu Dänemark.

Do. 22.5. Prof. Dr. Eckart Pastor (Lüttich/Belgien): Der entgötterte Gatte. Theodor Storms Gedicht »Engel-Ehe«. (Vortrag)

Prof. Dr. Eckart Pastor

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr;
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Eckart Pastor gehört zu den Koryphäen der internationalen Storm-Forschung. Bekannt wurde er vor allem durch seine 1988 erschienenen Storm-Studien »Die Sprache der Erinnerung«. Sein Vortrag wendet sich einem der merkwürdigsten Gedichte Storms zu, das in der Forschung bisher kaum Beachtung fand: dem 1872 veröffentlichen Gedicht »Engel-Ehe«, über das Theodor Fontane in einer Besprechung schrieb:  »Einige Zartbesaitete haben an diesem Gedicht Anstoß nehmen wollen. Es muss aber das gesagt werden dürfen …«

Fr. 23.5. Nino Moritz liest Theodor Storms Novelle »Zur Chronik von Grieshuus« (1/5)

Nino Moritz

19.30 Uhr - Storm-Haus (Husum);
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Theodor Storms Novelle Zur Chronik von Grieshuus (1884/85) erzählt von Bruderhass und Eifersucht, Mord und Totschlag, Liebe und Landschaft. Die neben dem Schimmelreiter umfangreichste Novelle Storms ist ein Meisterwerk realistischer Erzählkunst, und vielleicht Storms schönste Novelle. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der Meisternovelle fortlaufend an fünf Abenden im Storm-Haus.

Fr. 30.5. Nino Moritz liest Theodor Storms Novelle »Zur Chronik von Grieshuus« (2/5)

19.30 Uhr - Storm-Haus (Husum);
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Theodor Storms Novelle Zur Chronik von Grieshuus (1884/85) erzählt von Bruderhass und Eifersucht, Mord und Totschlag, Liebe und Landschaft. Die neben dem Schimmelreiter umfangreichste Novelle Storms ist ein Meisterwerk realistischer Erzählkunst, und vielleicht Storms schönste Novelle. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der Meisternovelle fortlaufend an fünf Abenden im Storm-Haus.

Fr. 6.6. Nino Moritz liest Theodor Storms Novelle »Zur Chronik von Grieshuus« (3/5)

Nino Moritz

19.30 Uhr - Storm-Haus (Husum);
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Theodor Storms Novelle Zur Chronik von Grieshuus (1884/85) erzählt von Bruderhass und Eifersucht, Mord und Totschlag, Liebe und Landschaft. Die neben dem Schimmelreiter umfangreichste Novelle Storms ist ein Meisterwerk realistischer Erzählkunst, und vielleicht Storms schönste Novelle. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der Meisternovelle fortlaufend an fünf Abenden im Storm-Haus.

Mi. 11.6. Gerrit Lembke (Kiel): Kopierkunst und Plagiatspoesie – Walter Moers Zamonien-Romane (Vortrag)

Gerrit Lembke

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr;
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Die Romane von Walter Moers liegen in Bahnhofsbuchhandlungen und Universitätsbibliotheken, sie werden von Kindern ebenso gern gelesen wie von Akademikern: Walter Moers ist ohne Frage ein Phänomen der Gegenwartsliteratur, allerdings ohne dass sein Gesicht jemals in den Medien auftauchen würde, ohne Autogrammstunden und vielbesuchte Lesungen. Walter Moers ist ein Phantom und seine Romane sind ein Faszinosum, das keine Erklärungen braucht, um verstanden zu werden. Wie die Zamonien-Romane um den Käptn‘ Blaubär und Hildegunst von Mythenmetz dennoch zum Gegenstand der Literaturwissenschaft geworden sind, erläutert Gerrit Lembke, Doktorand am Institut für Neuere deutsche Literatur und Medien an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem literarischen Werk von Walter Moers und ist Herausgeber des viel beachteten Buches Walter Moers‘ Zamonien-Romane. Vermessungen eines fiktionalen Kontinents (2011).

Fr. 13.6. Nino Moritz liest Theodor Storms Novelle »Zur Chronik von Grieshuus« (4/5)

19.30 Uhr - Storm-Haus (Husum);
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Theodor Storms Novelle Zur Chronik von Grieshuus (1884/85) erzählt von Bruderhass und Eifersucht, Mord und Totschlag, Liebe und Landschaft. Die neben dem Schimmelreiter umfangreichste Novelle Storms ist ein Meisterwerk realistischer Erzählkunst, und vielleicht Storms schönste Novelle. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der Meisternovelle fortlaufend an fünf Abenden im Storm-Haus.

Do. 11.6. Dr. Dörte Nicolaisen: » … es ist, als wenn sie uns nicht lassen könnten …«* Theodor Storm und die Husumer

Das Original liegt in der Monacensia. Literaturarchiv und Bibliothek, München

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr; Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Dr. Dörte Nicolaisen war Mitherausgeberin des großen und mittlerweile vergriffenen Katalogs zur Ausstellung »Alles möchte ich immer«. Franziska Gräfin zu Reventlow (1871–1918). Bei ihren Recherchen zu den Husumer Jahren Franziska zu Reventlows, der Tochter des Landrates und  Storm-Freundes Ludwig Graf zu Reventlow, stieß sie auf bisher unbekannte Quellen, die ein neues Licht auf die Beziehung der beiden eng befreundeten Familien werfen.

* Theodor Storm an Ernst Storm, 4. Januar 1879

Fr. 20.6. Nino Moritz liest Theodor Storms Novelle »Zur Chronik von Grieshuus« (5/5)

19.30 Uhr - Storm-Haus (Husum);
Eintritt: ¤ 8,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 6,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Theodor Storms Novelle Zur Chronik von Grieshuus (1884/85) erzählt von Bruderhass und Eifersucht, Mord und Totschlag, Liebe und Landschaft. Die neben dem Schimmelreiter umfangreichste Novelle Storms ist ein Meisterwerk realistischer Erzählkunst, und vielleicht Storms schönste Novelle. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der Meisternovelle fortlaufend an fünf Abenden im Storm-Haus.

Sa. 19.7. Holger Borzikowsky: »Der letzte große Kaufherr, den die Stadt gehabt hat…« (Vortrag)

Holger Borzikowsky, einer der besten Kenner der Husumer Stadtgeschichte, referiert zu Theodor Storms Vorfahren aus dem Husumer Patriziat des 18. Jahrhunderts.

Storm-Haus (Husum), 19.30 Uhr

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 19.7. Nino Moritz: Theodor Storm - Aus sommerlichen Tagen (Lesung)

Storm-Haus (Husum), 21.00 Uhr

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 26.7. Holger Borzikowsky: »Storm-Häuser in Husum« (Vortrag mit anschließender Führung durchs Storm-Haus und durch die Stadt)

Storm-Haus (Husum), 15.00 Uhr; Kosten: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 4,-) zzgl. Eintritt ins Museum, max. 25 Personen, Voranmeldung erbeten (auch an anderen Terminen als Sonderführung buchbar).

Reservierungen: 04841/8038630

Holger Borzikowsky gehört zu den besten Kennern der Husumer Stadtgeschichte. Für die Storm-Gesellschaft hat er eine einmalige Sonderführung entwickelt, die verschiedene Storm-Häuser in Husum aufsucht und vorstellt - dabei immer auch vor dem Hintergrund der Husumer Stadtgeschichte.

Mi. 6.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 9.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Mi. 13.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 16.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Mi. 20.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 23.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Mi. 27.8. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 29.8. Nino Moritz: »Literarischer Gang durchs Dichter-Haus«

Mit Texten Theodor Storms führt der Philosophie- und  Deutschlehrer Nino Moritz durch das Museum.

Storm-Haus, 16.00 Uhr, Dauer: ca. 1 Stunde. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft entfällt der Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 30.8. Holger Borzikowsky: »Einblicke. Storm-Häuser in Husum«

Vortrag mit anschließender Führung durchs Storm-Haus und durch die Stadt.

Storm-Haus, 16.00 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunde. Kosten: ¤ 6,- (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft entfällt der Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

So. 31.8. Jörg Hartmann: »Auf den Spuren Storms«

Führung durch Storms Heimatstadt mit anschließendem Besuch des Storm-Hauses.

Theodor-Storm-Hotel, 15.30 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunde. Kosten: ¤ 5,- (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 5.9. Nino Moritz liest: »Ein Doppelgänger«

Marathon-Lesung von 20 bis ca. 23.30 Uhr (mit zwei Pausen).
Während der Pausen gibt es kostenfrei Getränke. Die einzelnen Teile können auch separat besucht werden.

20.00 Uhr: Teil 1 / 21.15 Uhr: Teil 2 / 22.30 Uhr: Teil 3

Storm-Haus, 20.00 Uhr; Eintritt Teile 1-3: ¤ 9,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: ¤ 6,-)
Eintritt pro Teil:
¤ 3,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: ¤ 2,-)

Reservierungen: 04841/8038630

So. 7.9. Abseits-Tour. Eine halbtägige Tour durch Nordfriesland

Jörg Hartmann nimmt die Teilnehmer der Abseits-Tour mit auf eine ca. fünfeinhalbstündige Reise durch das Nordfriesland Theodor Storms. Dabei werden zahlreiche Schauplätze von Storms Novellen besichtigt. Ihren Abschluss findet die Abseits-Tour bei Kaffee und Kuchen auf der Hotelterrasse des Hotels zur Treene in Schwabstedt.

Theodor-Storm-Hotel, 10.00 Uhr, Dauer: ca. 5 ½ Stunden. Kosten: ¤ 40,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: ¤ 35,-); max. 22 Plätze frei; Voranmeldung erbeten.

Reservierungen: 04841/8038630

So. 21.9. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

So. 28.9. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 25.10. Oktoberlied-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Do. 13.11. Storm-Haus-Führung

17.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630

Sa. 13.12. Weihnachtlicher Gang durchs Dichter-Haus

Mit Storms unvergessenen Weihnachtstexten führt Nino Moritz durch das festlich geschmückte Museum.

16.00 Uhr; max. 25 Personen. Kosten: 3,50 ¤ (zzgl. Eintritt ins Museum; für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: freier Eintritt ins Museum).

Reservierungen: 04841/8038630