Mi. 25.1. Stefan Gwildis: »Der Schimmelreiter«

Mit seiner Lesung von Theodor Storms Novelle »Der Schimmelreiter« (1888) erfüllt sich Stefan Gwildis einen Herzenswunsch. Die Erzählung vom Deichgrafen Hauke Haien gehört zum festen Repertoire der Mythen und Sagen des Nordens. Storms Held, der die Allmacht Gottes bezweifelt und den Kampf gegen die Naturgewalten aufnimmt, fasziniert uns bis heute. Er war ein Visionär, seiner Zeit weit voraus, ein Liebender und ein tragisch Scheiternder.
Erleben Sie die Premiere der »Schimmelreiter«-Lesung von Stefan Gwildis, begleitet von Hagen Kuhr am Cello und Tobias Neumann am Klavier!
Stefan Gwildis signiert anschließend die CDs.

Rolf-Liebermann-Studio, Hamburg, 20.00 Uhr, Tickets ab 29,50 ¤

NDR Ticketshop

Mo. 6.2. Begleitveranstaltung »Bürger auf Abwegen«

Am 14. September 2017 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag Theodor Storms. Zum Auftakt des Storm-Festjahrs zeigt der Schleswig-Holsteinische Landtag die von der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft und der Theodor-Storm-Gesellschaft gemeinsam produzierte Ausstellung »Bürger auf Abwegen. Thomas Mann und Theodor Storm«.

Landeshaus Kiel, 19.00 Uhr, Eintritt: frei (Personalausweis erforderlich)

Anmeldung bis zum 1. Februar 2017 per Antwortkarte oder E-Mail:
anmeldung[at]landtag.ltsh[dot]de

Fr. 17.3. Eröffnung der Storm-Saison im Rathaus

Grußwort des Landes Schleswig-Holstein: Monika Heinold, Finanzministerin
Lesung: Henning Westphal (Berlin)
Musik: Susanne Würmell, Glasharfe (Hannover)

Im Anschluss wird im neu gestalteten Storm-Haus in der Wasserreihe weiter gefeiert.

Ratssaal der Stadt Husum, Zingel 10, 19.00 Uhr

Sa. 18.3. Stefan Gwildis: »Der Schimmelreiter«

Mit seiner Lesung von Theodor Storms Novelle Der Schimmelreiter (1888) erfüllt sich Stefan Gwildis einen Herzenswunsch. Die Erzählung vom Deichgrafen Hauke Haien gehört zum festen Repertoire der Mythen und Sagen des Nordens. Storms Held, der die Allmacht Gottes bezweifelt und den Kampf gegen die Naturgewalten aufnimmt, fasziniert uns bis heute. Er war ein Visionär, seiner Zeit weit voraus, ein Liebender und ein tragisch Scheiternder.

Rittersaal im Schloss vor Husum, 20.00 Uhr. Karten: VVK ¤ 30,80, AK ¤ 34,- (bei Liesegang sowie unter shtickets.de). Für Mitglieder der Storm-Gesellschaft gibt es ein Kontingent von 40 ermäßigten Karten zum Preis von ¤ 26,- (04841/8038630 oder info[at]storm-gesellschaft[dot]de).

Do. 23.3. Anja Seelke: »Photographie genügt auch nicht...«. Theodor Storm und das Eigenleben der Bilder. (Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung v. 17.3. – 6.5.)

Anja Seelke zeigt ihr Porträt und inszeniert in ihrer Lesung das Eigenleben der Bilder bei Theodor Storm – ein beziehungsreiches Wechselspiel von Kunst und Literatur. Nino Moritz rezitiert die O-Töne aus Werken und Briefen.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Do. 30.3. Karl Ernst Laage: »Theodor Storm zum 200. Geburtstag. Aufsätze, Untersuchungen, Dokumente« (Buchvorstellung)

Der Begründer der modernen Storm-Forschung stellt sein Buch zum Festjahr vor. Mit 25 Dokumenten aus dem Leben Theodor Storms und den dazugehörigen Ergebnissen aus 50 Jahren Forschertätigkeit. Der Reigen beginnt gleich mit einem Falscheintrag von Storms Geburtstag im Husumer Kirchenbuch.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt frei

Reservierungen: 04841/8038630

So. 2.4. Konzert von »Theodor Storms Chor von 1843«

Konzert anlässlich von Storms 200. Geburtstag. Programm: Johannes Brahms. Vier Lieder nach Texten von Theodor Storm, Klaus Groth, Friedrich Hebbel und Detlev von Liliencron in einer Bearbeitung für Bariton-Solo und Orchester. Ein deutsches Requiem op. 45 für Soli, Chor und Orchester. Julia Henning, Sopran. Hinrich Horn, Bariton. Concerto Classico. Leitung: KMD Christoph Jensen.

Marienkirche Husum, 17.00 Uhr

Fr. 28.4. Nino Moritz: »Aquis submersus« (Lesung 1/3)

Theodor Storms Novelle Aquis submersus ist eine Liebesgeschichte mit tragischem Ausgang, erzählt vor der Kulisse eines vom gerade beendeten Dreißigjährigen Krieg zerstörten Norddeutschlands. Nino Moritz liest den ungekürzten Text der dramatischen Novelle fortlaufend an drei Abenden im Storm-Haus.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 5.5. Nino Moritz: »Aquis submersus« (Lesung 2/3)

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Do. 11.5. Uwe Hüttmann: »Nimm Lebertran und schreib bald« – Theodor Storms Vareler Musikant (Vortrag)

Uwe Hüttmann widmet sich in seinem Vortrag Theodor Storms Sohn Karl, der Musik in Leipzig, Stuttgart und Berlin studierte und später Musiklehrer in Varel (Oldenburg) wurde.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 12.5. Nino Moritz: »Aquis submersus« (Lesung 3/3)

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Do. 18.5. Vernissage »Was macht der Poet: Theodor Mommsen und Theodor Storm 1817–2017«

Eröffnung der Sonderaustellung im Storm-Haus (Laufzeit bis zum 31.10.). Begrüßung: Dr. Christian Demandt, Einführung durch den Kurator Dr. Ole Petras (Kiel). Lesung: Nino Moritz.

Storm-Haus, 19.00 Uhr

Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 15. Mai.

Sa. 20.5. Einführung in Storms erzählerisches Werk (von Dr. Malte Denkert)

Auch als Abbrufveranstaltung buchbar!

Storm-Haus, 17.00 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 26.5. Wegener singt Storm

In Zusammenarbeit mit dem Kulturkeller

Kulturkeller Husum, Schlossgang 7, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 12,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft: ¤ 8,-)

Kartenvorverkauf im Storm-Haus.
Reservierungen: 04841/8038630

Das Storm-Programm des Essener Liedermachers Burkhard Wegener besteht einerseits aus der Präsentation seiner 2017 veröffentlichten CD »Es ist ein Flüstern – Wegener singt Storm«, andererseits aber auch aus einem zweiten Teil, in dem der Musiker seine viel beachteten Interpretationen von Goethe-Gedichten sowie Lieder aus eigener Feder zu Gehör bringt.

Fr. 2.6. Anna Haentjens: »Worte, die kein Wind verweht«

Eine Hommage in Liedern und Texten zum 200. Geburtstag von Theodor Storm. Chansons: Anna Haentjens. Am Flügel: Sven Selle. Präsentiert von der Storm-Gesellschaft gemeinsam mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft und dem Kunstverein Husum und Umgebung e.V.

Rittersaal im Schloss vor Husum, 20 Uhr, Eintritt: ¤15,-, ermäßigt: ¤ 10,-. (Ermäßigte Karten für Mitglieder der Storm-Gesellschaft, der Deutsch-Französischen Gesellschaft und des Kunstvereins Husum und Umgebung e.V.)

Fr. 9.6. Ulrike Richter (Leipzig): »Immensee«
Papiertheater mit Liedern zur Hakenharfe nach Theodor Storm

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Dauer: ca. 70 Minuten, Eintritt: ¤ 15,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 9,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Do. 29.6. Walter Arnold und Dagomar Heinz: »Was macht der Poet und wieviel Möwen braucht er täglich?« (Vortrag)

Begleitprogramm zur Sonderausstellung über Mommsen und Storm.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630


Do. 7.9. 19.30 Uhr:
»Schimmelreiter«-Lesung von Hans-Peter Bögel, musikalisch begleitet vom Musiker-Trio Dragseth. Ort: Kulturkeller Husum.

Fr. 8.9. 9.00 Uhr bis 18.15 Uhr: Wissenschaftliche Vorträge zum Thema »Storms Wissen«. Organisation: Prof. Philipp Theisohn, Universität Zürich, zusammen mit Prof. Andreas Blödorn, Westfälische Wilhelms Universität Münster. Mit Vorträgen von Dr. Valérie Leyh (Lüttich), Dr. Michael Neumann (Konstanz), Prof. Yahya Elsaghe (Bern), Prof. Maximilian Bergengruen (Karlsruhe), PD Dr. Madleen Podewski (Berlin), Prof. Roland Borgards (Würzburg), Prof. Maren Conrad (Erlangen) und Prof. Philipp Theisohn. Ort: Hotel Altes Gymnasium.

19.30 Uhr: »Lieder des Tages – Lieder der Nacht«. Konzert zum 200. Geburtstag von Theodor Storm. Dargeboten werden Lied-Kompositionen zu Gedichten Storms und weiterer Autoren seiner Zeit von Marius Felix Lange, darunter Uraufführungen. Außerdem erklingen Storm-Vertonungen von u. a. Johannes Brahms, Franz Schreker, Max Reger, Alexander Zeminsky, Othmar Schoeck und Alban Berg. Gesang: Sebastian Noack. Pianist: Manuel Lange. Ort: Hotel Altes Gymnasium.

Sa. 9.9. 20.00 Uhr: Premiere des Theaterstücks »STORM – das Meer – die Geister – DU« im Rittersaal des Schlosses vor Husum. Ort: Rittersaal im Schloss vor Husum.

So. 10.9. 9.30 Uhr ab ZOB: Exkursion in die Hattstedter Marsch und auf die Hallig Nordstrandischmoor

Sa. 9.9.–So. 17.9. Spielzeit Theater »STORM – das Meer – die Geister – DU«

Sa. 09.09.   20:00 Uhr    Premiere Storm-Tagung

So. 10.09.   17:00 Uhr   Premiere Stadtöffentlichkeit

Di. 12.09.   20:00 Uhr   3. Aufführung

Mi. 13.09.   20:00 Uhr   4. Aufführung

Fr. 15.09.   20:00 Uhr   5. Aufführung

Sa. 16.09.   20:00 Uhr   6. Aufführung

So. 17.09.   17:00 Uhr   7. Aufführung

Rittersaal im Schloss vor Husum, Karten: ¤ 27,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 19,-)

Der Kartenvorverkauf beginnt am 10. Mai (Storm-Zentrum).

Do. 14.9. Festakt zum 200. Geburtstag Theodor Storms

18 Uhr, Ratssaal der Stadt Husum, Zingel 10

Programm: Grußwort des Landes Schleswig-Holstein, Ministerpräsident Daniel Günther; Lesung: Henning Westphal, inszeniert von Tilman Spreckelsen; Musik: Theodor Storms Chor von 1843. Im Anschluss wird im Foyer ein Imbiss gereicht.

ACHTUNG: DIE VERANSTALTUNG IST LEIDER SCHON AUSGEBUCHT.

Mo. 18.9. Storm-Abend im Lyrik Kabinett (München)

Amalienstraße 83a, 80799 München, 20.00 Uhr, Eintritt: ¤ 8,- / ¤ 6,- (Mitglieder des Lyrik Kabinetts und der Storm-Gesellschaft haben freien Eintritt)

Kartenbestellungen unter 089 346299.

Am 18. September 2017 um 20 Uhr wird Storm im Lyrik Kabinett in München mit einem Abend zum 200. Geburtstag geehrt. Andreas Blödorn, Professor für Neuere deutsche Literatur in Münster, stellt das lyrische Werk Storms vor. Die Gedichte werden rezitiert von Julia Cortis, Sprecherin und Moderatorin u.a. bei Bayern 2, BR-Klassik, für die ARD und beim BR-Fernsehen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stiftung Lyrik Kabinett und der Theodor-Storm-Gesellschaft.

Lyrik-Kabinett

Do. 28.9.–Mi. 4.10. Husumer Filmtage (mit verschiedenen Storm-Verfilmungen)

Do. 12.10 Bente Seebrandt: »Im Licht der Nebensonnen« (Buchvorstellung)

Neustart in der grauen Stadt am Meer!
Nach der Trennung von seiner Freundin zieht David von seiner Heimatstadt Stuttgart ins stürmische Husum, das den jungen Kunstlehrer schon bald verzaubert. Dort lernt er die Kollegin Louise Brodersen kennen, die ihn in ihr Leben im Westerbüller Pastorat zieht und nicht mehr loslässt. Ebenso wenig wie die Spuren des Dichters Theodor Storm, dessen Anwesenheit vor der Gegenwart nicht Halt macht und allgegenwärtig über allem zu schweben scheint.

Kulturkeller Husum, Schlossgang 7, 19.30 Uhr, Eintritt frei

Di. 31.10. Finissage »Was macht der Poet: Theodor Mommsen und Theodor Storm 1817 – 2017«

Storm-Haus, 16.00 Uhr

Do. 9.11. Vernissage »Martin Lerschs Bilder zu Theodor Storm«

Storm-Haus, 19 Uhr, Eintritt frei

Mehr erfahren ...

Sa. 11.11. Dr. Malte Denkert: »Lustfeuerwerk«. Beobachtungen zu Theodor Storms Novelle »Im Nachbarhause links« (Vortrag)

Begleitprogramm zur Austellung »Martin Lerschs Bilder zu Theodor Storm«.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630

Fr. 17.11. Nino Moritz: »Drüben am Markt« (ungekürzte Lesung)

Begleitprogramm zur Austellung »Martin Lerschs Bilder zu Theodor Storm«.

Storm-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt: ¤ 6,- (für Mitglieder der Storm-Gesellschaft ¤ 3,-)

Reservierungen: 04841/8038630