Die Storm-Tagung vom 7. bis 9. September 2018 geht der Frage nach, was Storm uns heute noch zu sagen hat. Eine Fragestellung, welche naturgemäß seit jeher im Zentrum der Arbeit unserer Gesellschaft steht und über die Rechenschaft abzulegen nach dem großen Storm-Jubiläumsjahr nahe liegt. Eröffnet wird die Tagung am Freitagabend mit der Vergabe des Storm-Preises an den Hamburger Regisseur und Autor Frank Düwel. Am Samstagvormittag präsentieren wir eine neue Institution: Das Storm-Schreiber-Stipendium. Die Berliner Schriftstellerin Marion Poschmann, im kommenden Frühjahr erste Storm-Schreiberin in Husum, stellt sich mit einer Lesung vor. Die Exkursion am Sonntag führt diesmal auf die Insel Föhr ins Museum Kunst der Westküste. Dort besuchen wir die Ausstellung »Emil Nolde und das Meer«.