Tagung zu Storm und Ferdinand Tönnies

Ferdinand Tönnies (1855-1936); Bilder: StA Husum
Theodor Storm 1886

Die Internationale Storm-Tagung, die ursprünglich vom 4. bis 6. September 2020 in Husum stattfinden sollte, wird verschoben auf den 3. bis 5. September 2021. Tagungsort ist das Handwerkerhaus in der Husumer Süderstraße. Die Tagung widmet sich Theodor Storm und Ferdinand Tönnies (1855-1936).

Tönnies war ein Schulfreund von Storms zweitem Sohn Ernst (1851-1913). Der Dichter erkannte früh das außerordentliche Talent von Tönnies. Neben seinem einstigen Kommilitonen Theodor Mommsen hielt Storm Tönnies für den bedeutendsten jungen Mann, den er kennengelernt habe. Dieser las als junger Mann Manuskripte des Dichters Korrektur. 1887 begleitete er Storm auf einer Reise auf die Insel Sylt. Später hielt der vor allem mit seinem Werk Gemeinschaft und Gesellschaft (1887) bekannt gewordene Soziologe Tönnies die Festrede bei der Einweihung des Storm-Denkmals 1898 im Husumer Schlosspark. 1917 veröffentlichte Tönnies aus Anlass des 100. Geburtstages von Storm seine Erinnerungen an den Dichter, die sogenannten Gedenkblätter.