Der 126. Todestag des Dichters

Storm-Woldsen-Gruft heute

Vor 126 Jahren, am 4. Juli 1888, starb Theodor Storm in Hademarschen. Beigesetzt wurde er in seiner Heimatstadt Husum auf dem St. Jürgen-Friedhof. Dort ist das Familiengrab noch heute zu betrachten. In der Gruft sind 36 Mitglieder der engeren und weiteren Familie bestattet.
Am 24. Mai 1865 fand hier Storms erste Frau Constanze, geb. Esmarch, ihre letzte Ruhe. Auch Storms zweite Frau Dorothea (Frau Do), geb. Jensen († 1903), ist in der Storm-Woldsen-Gruft begraben.

Mehr erfahren

Neue Storm-Führungen

Husum Binnenhafen

Neben klassischen Museumsführungen für Erwachsene und Schulklassen bietet das Storm-Zentrum verschiedene Sonder- und Themenführungen an. Neu hinzugekommen sind eine »Häwelmann«-Führung für die kleinsten Besucher, außerdem ein Stadtrundgang auf den Spuren Storms sowie eine halbtägige Exkursion durch das Nordfriesland Theodor Storms. Gerne können Besuchergruppen auch Führungen in Kombination mit einer Lesung buchen.

Mehr erfahren

Ausstellung »Der Schimmelreiter« im Storm-Haus

»Der Schimmelreiter« (1941). Ölgemälde von Alex Eckener (1870-1944)

Der Deichgraf Hauke Haien, sein neues Deichprofil und sein Scheitern werden seit dem Erscheinen von Storms Novelle Der Schimmelreiter (1888) bis heute glorifiziert. Der Charakter, den man seit mehr als einhundert Jahren auf ihn projiziert, schillert zwischen genialem Schöpfertum und tragischem Scheitern. Er verkörpert für viele den Widerstand der Menschen an der Westküste Schleswig-Holsteins gegen die ständigen Angriffe der Nordsee.

Mehr erfahren ...

Tilman Spreckelsen erhält Theodor-Storm-Preis

Tilman Spreckelsen

Der mit ¤ 8.200,- dotierte Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum geht in diesem Jahr an den FAZ-Journalisten Tilman Spreckelsen.
Er erhält die Auszeichnung für seinen Kriminalroman Unter Wasser, der im S. Fischer Verlag erscheinen wird. Die Preisverleihung findet am 12. September im Rahmen der Storm-Tagung im Hotel »Altes Gymnasium« in Husum statt.

Mehr erfahren ...


Christian Brückner liest: Die Stadt

Live-Mitschnitt von der Storm-Tagung, 8. September 2013

Illustrationen: Regina Kehn, aus: Das literarische Kaleidoskop

Mehr »Storm für die Ohren« finden Sie hier


Storm-Orte: Husum

Theodor Storm war seiner Heimatstadt Husum Zeit seines Lebens eng verbunden. Holger Borzikowsky hat Hintergrundinformationen zu den vier Wohnstätten Storms in Husum ergründet und sie in den biographischen Kontext des Dichters eingeordnet.

Erfahren Sie mehr...

Außerdem: Storm-Orte Heiligenstadt, Kiel und Hademarschen