Storm-Schreiber-Stipendium

Das mit 5.000 Euro dotierte »Storm-Schreiber«-Stipendium wird 2019 zum ersten Mal vergeben. Stifterin ist Dr. Annemarie Hansen aus Husum-Rödemis. Das Stipendium umfasst neben der Fördersumme einen sechswöchigen Aufenthalt im Frühling in einer großzügigen 4-Sterne-Ferienwohnung auf einem Dreiseithof, fußläufig zur Storm-Landschaft der Südermarsch gelegen. Mit der Vergabe des Aufenthaltsstipendiums an einen Autor der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ist die Hoffnung verbunden, dass die Begegnung mit Storms Landschaft eine literarisch produktive Begegnung werden könne.

Die Jury

Neben dem Präsidenten und dem Sekretär der Storm-Gesellschaft, Philipp Theisohn und Christian Demandt, wird die Jury komplettiert durch den Schriftsteller Jochen Missfeldt, den FAZ-Journalisten Tilman Spreckelsen sowie Britta Lange, Fachreferentin für Literatur und Medien am Nordkolleg Rendsburg.

Christian Demandt
Jochen Missfeldt
Tilman Spreckelsen
Philipp Theisohn
Britta Lange
Foto: Frank Maedler

Storm-Schreiberin 2019

Erste Stipendiatin ist Marion Poschmann.
Die 1969 in Essen geborene Schriftstellerin lebt in Berlin. Sie ist mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt worden. Ihr bei Suhrkamp erschienener Roman Die Kieferninseln wurde 2017 für den Deutschen Buchpreis nominiert (Shortlist). 2018 hat sie den Berliner Literaturpreis erhalten, verbunden mit der Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung an der Freien Universität Berlin. Marion Poschmann ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Terminhinweis: Marion Poschmann liest am 8. September auf der Storm-Tagung in Husum.